Affilidays 2016 Speaker stellen sich vor: Wolfram Andes im Interview der anderen Art

Am 16. und 17. April 2016 finden die nächsten Affilidays in Köln statt. In den nächsten Wochen werde ich hier jeden Speaker einzeln vorstellen. Eins kann ich schon verraten. Manche Fragen bzw. Antworten könnten peinlich werden.

So bekommt ihr aber einen tollen Einblick und Überblick über die Speaker. Heute stellen wir euch Wolfram Andes vor. Übrigens bekommen alle Speaker exakt die gleichen Fragen gestellt. So kann man später auch schön vergleichen wo die Unterschiede liegen. Achtet am Ende auch unbedingt auf die „Schnellfragerunde“. Genau da kann es peinlich werden.

Start des Interviews:

#1: Wolfram stell dich bitte kurz persönlich vor

Eigentlich wollte ich etwas mit Autos machen – mein Vater ist Kfz-Meister. Doch ich landete im Büro. Dort war ich total unzufrieden. Mit 29 Jahren hatte ich den Mut, meinen Job aufzugeben. Seitdem ist das Leben so viel spannender…

#2: Und nun dein Business. Wie verdienst Du deine Brötchen und seit wann?

Seit über 20 Jahren mache ich Seminare und Coaching im Bereich Persönlichkeitsentwicklung. Seit 15 Jahren bilde ich Coaches aus. Und seit 2007 verlagert sich mein Geschäft mehr und mehr ins Internet. Unendliche Möglichkeiten… Ich bin kein Zahlen-Daten-Fakten Typ. Habe eigentlich nie wegen Geld gearbeitet, sondern weil ich mich leidenschaftlich mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung beschäftige. Denn was nutzt all das Materielle, wenn ich nicht glücklich und zufrieden bin?

#3: Wir sind neugierig wie ein „normaler“ Arbeitstag bei dir aussieht?

Das ist sehr verschieden. Mal im Büro, mal im Coaching-Gespräch, mal auf der Bühne. Abwechslung ist mir wichtig. So bleibt das Leben spannend!

_wa_s11

#4: Welche Aufgaben im Business erledigst du gerne und welche haben eher Hasspotential?

Ich liebe es, Menschen zu inspirieren und über die wesentlichen Dinge im Leben zu philosophieren. Was ich nicht mag ist das leidige Thema Steuern / Buchhaltung! Das Steuersystem muss dringend radikal vereinfacht werden! Vielleicht so: Jeder sollte freiwillig 10% seines Einkommens geben und wer mehr hat kann auch mehr geben – und darf bei großen Summen auch mitentscheiden, wofür das Geld verwendet wird… irgendsowas in die Richtung…

#5: Nutzt Du Outsourcing (wenn ja für welche Aufgaben)?

Ich arbeite nur mit zuverlässigen Kooperationspartnern. Habe mehrfach versucht, Schreib- oder Programmierarbeiten out-zu-sourcen… hätte ich mir sparen können…. Meinen Content erstelle ich immer selbst. Für mich habe ich festgestellt: Das lässt sich nicht delegieren.

#6: Welche Eigenschaft ist zwingend notwendig um ERFOLG zu haben?

BEGEISTERUNG für die Sache!

#7: Was würdest Du als deinen größten Fehler im Business bezeichnen?

Ich bin zu sehr verliebt in meine Themen… und mache zu viel selbst. Dadurch kommen zwei wichtige Dinge oft zu kurz: Ein Team aufbauen / führen und Marketing.

#8: Viele Menschen denken „Geld ist das wichtigste im Leben“. Deine Meinung dazu?

NEIN – es ist nur ein Hilfsmittel. Man kann auch mit wenig Geld glücklich sein. Wichtig sind die Menschen und deren Gefühle. Egoismus und HABGIER sind immer ein Fehler. Besser ist: Ehrlichkeit, mit Freude Geben und die Kunden glücklich machen – der Rest kommt von alleine.

#9: Wie sieht dein Business 2022 aus?

! schloss_rheinfels

Menschen inspirieren und selbst Spaß dabei haben. Dazu beitragen, die Welt ein klein wenig besser zu machen. Ich möchte eine Botschaft verbreiten… mehr dazu kommt bald… Wenn jeder sich nur an diesem einen Satz orientieren würde, könnten wir viele Probleme lösen bzw. hätten sie erst gar nicht: “Ich bin achtsam mit mir selbst, mit meinen Mitmenschen und mit der gesamten Natur.”

Schnellfragerunde (nur kurze knappe Antworten):

#1: Apple oder Windows?
Windows

#2: IOS oder Andriod?
Android

#3: Deine TV-Lieblingsserie?
The Big Bang Theory

#4: Dein Lieblingsbuch?

Ein Kurs in Wundern

#5: Dein Vorbild?

Little Buddha 😉

#6: Facebook oder Twitter?

Facebook

#7: Google Drive oder Dropbox?
Dropbox

#8: Die Beste APP auf deinem Smartphone?
Kamera

#9: Dein Lieblings-Blog?
keiner

#10: Sommer oder Winter?
SOMMER!

Und nun der Abschluss 🙂

Warum ist ein Besuch der Affilidays 2016 in Köln Pflicht?

Der einfachste Weg ist es von Erfolgreichen zu lernen. Auf den Affilidays bekommst du geballtes Wissen. Jeder Speaker wird sein Bestes geben und du kannst davon profitieren! Danke an Ralf, dass er so was organisierst!

So bist Du bei den Affilidays 2016 dabei!

Die Affilidays 2016 finden am 16. und 17. April im Marriott Hotel Köln statt. Aktuell befindet sich der Ticketvorverkauf in der letzten Frühbucherphase mit ermäßigten Tickets. Hier findest Du Informationen zum Ablauf, den weiteren Speakern und kannst Dir sofort ein ermäßigtes Ticket sichern.

In diesem Artikel vorhandene Links:

1. Affilidays.com
2.Wolfram Andes


Hat Dir dieses Interview gefallen?
Dann Like, Share und verteil des Interview oder diskutiere mit uns über die Kommentar Funktion!

arrow-blue-1

Ralf Schmitz

Dieser Artikel wurde von Ralf Schmitz auch Bekannt als "Der Affiliate König" veröffentlicht. Als Affiliate hat Ralf Schmitz sich in extrem Kurzer Zeit ein gigantisches Online-Business aufgebaut. Sein Unternehmen Ralf Schmitz Internetmarketing Inc., gestartet in 2006 als Einzelkämpfer, ist heute mit 5 Mitarbeitern und mehr als 1,5 Millionen Euro Jahresumsatz unterwegs. Seit 2009 lebt Ralf auf Mallorca, seit 2011 abwechselnd auf Mallorca und in Naples/Florida.

Facebook Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.