Affilidays 2016 Speaker stellen sich vor: Andre Loibl im Interview der anderen Art

Affilidays Speaker Andre Loibl

Am 16. und 17. April 2016 finden die nächsten Affilidays in Köln statt. In den nächsten Wochen werde ich hier jeden Speaker einzeln vorstellen. Eins kann ich schon verraten. Manche Fragen bzw. Antorten könnten peinlich werden.

So bekommt ihr aber einen tollen Einblick und Überblick über die Speaker. Starten wir heute mit Andre Loibl dem Erfinder der Energie-Quickies. Übrigens bekommen alle Speaker exakt die gleichen Fragen gestellt. So kann man später auch schön vergleichen wo die Unterschiede liegen. Achtet am Ende auch unbedingt auf die „Schnellfragerunde“. Genau da kann es peinlich werden.

Start des Interviews:

#1: Andre Stell dich bitte kurz persönlich vor

Hi! 🙂 Mein Name ist André Loibl, ich bin Gründer von changenow.de, Erfinder der Energie Quickies und Autor des Buchs Glücklich sein. Ich helfe Menschen dabei, Ihre Energie auf den nächsten Level zu bringen. Denn unsere Energie ist der Multiplikator für alles, was wir tun. Das heißt, es fängt immer mit unserer Energie an. Wenn wir wenig Energie haben, dann werden wir im Leben nicht viel Erfolg haben und immer vor die „selben Mauern“ laufen. Doch mit einem Durchbruch auf das nächste Energie Level kann sich das Leben in vielen Bereichen „transformieren“.

Wenn ich zum Beispiel mit wenig Energie vor dem Computer hänge (im englischen gibt es den schönen Begriff: „sluggisch“ … 😉 ), dann habe ich auch nicht die Klarheit und die Power, die ich brauche, um mein Geschäft wirklich nach vorne zu bringen. Vielleicht flüchte ich mich dann eher in „Routine-Aufgaben“ oder „recherchiere“ bei Facebook. Anstatt die Dinge zu tun, die mein Business wirklich vorwärts bringen würden:

Content kreieren, mein market-reach erhöhen, mir System überlegen und anwenden.

Wenn ich auf der anderen Seite viel Energie habe, dann wird es einfacher:

1. Zu sehen, was wirklich wichtig ist.
2. Das dann auch zu tun. Und zwar mit Leichtigkeit und Freude. 🙂

Darum fängt es immer mit unserer Energie an. Und ich helfe Menschen dabei, die notwendige Klarheit und Energie (wieder) zu bekommen, damit sie in Ihrem Leben auch dahin kommen können, wo sie sein wollen.

#2: Und nun dein Business. Wie verdienst Du deine Brötchen und seit wann?

Ich verdiene meine Brötchen mit changenow.de. Da mach ich genau das, was ich oben beschrieben habe. Ich verkaufe Produkte, Kurse und Mitgliedschaften für mehr Energie und Lebensfreude. Das mache ich seit 2008 und seit Mitte 2009 ist das mein Hauptberuf. 😉

#3: Wir sind neugierig wie ein „normaler“ Arbeitstag bei dir aussieht?

Die „normalen“ Arbeitstage sehen bei mir sehr unterschiedlich aus. Es kommt immer sehr darauf an, in welchem Projekt grade mein Hauptfokus liegt. Bei manchen Sachen sitze ich viel am Rechner. Bei anderen Dingen bin ich unterwegs und mache Videos. Oder ich schnappe mir meinen Block, ein paar Stifte, geh ins Kaffee oder einfach raus in die Sonne und mache „Denkarbeit“. Das heißt, meine Arbeit ist vielfältig. 😉

Eins haben meine Tage jedoch gemeinsam: Ein Morgenritual, in dem ich Dinge für mich tue bevor ich irgend etwas anderes mache. Und ich arbeite (meistens jedenfalls 😉 ) mit Pomodoros. Das heißt in Blöcken von 25-50 Minuten, wo ich nichts anderes tue als mich einer Aufgabe zu widmen.

andre-lobil-affilidays-speaker-1

#4: Welche Aufgaben im Business erledigst du gerne und welche haben eher Hasspotential?

Ich schreibe unheimlich gerne E-Emails, Blogbeiträge, mache gerne Audios und Videos. Nicht ganz so gerne mache ich die administrativen Dinge, die ja in jedem Business anfallen … 😉

#5: Nutzt Du Outsourcing (wenn ja für welche Aufgaben)?

Ja, ich nutze Outsourcing. Für das Posten meiner Zitate-Bilder in den Social-Media-Kanälen. Für kleine Programmier-Aufgaben und für Zusammenfassungen von Webinaren und Content-Videos, die ich selbst nicht schaue.

#6: Welche Eigenschaft ist zwingend notwendig um ERFOLG zu haben?

Meiner Meinung nach mehrere. 😉 Und zwar 3:

1. Lernbereitschaft & Neugier

Grade als Unternehmer müssen wir uns viel neues Wissen aneignen. Und vor allen Ding dabei offen und neugierig bleiben. Eine „Ah, kenn ich schon, weiss ich schon“ – Haltung ist ein absoluter Erfolgskiller. Es braucht diesen Durst nach neuem Wissen – diesen Durst danach, sich auch ständig weiterzuentwickeln. Als Mensch, als Persönlichkeit, in seinem Marketing, in seinen Organistions-Strukturen. Ohne Neugier geht gar nix. 😉

Dann braucht es als 2. das Awenden von diesem Wissen, als das TUN.

Denn nur angewandtes Wissen ist wirklich Macht. Wir müssen die Dinge tun, von denen wir wissen, dass sie gut sind für uns. Wir müssen die Emails schreiben, die Ausbildungen machen, die Werbung schalten, messen, optimieren, unsere Kunden noch besser kennen lernen, uns um uns selbst kümmern, um unsere Gesundheit, unsere Familien. Wir müssen das alles tun. Denn in der Theorie ist das alles immer schnell gesagt. Doch echte Unternehmer erkennt man am Tun.

Und damit kommen wir zur 3. wichtigen Eigenschaft: Durchhaltevermögen

Auch bekannt als die Fähigkeit, immer wieder aufzustehen, aus Fehlern zu lernen und Dinge zu verbessern. Es läuft nicht immer alles rund. Es ist nicht immer alles einfach und grade aufwärts. Grade als Unternehmer haben wir mit Rückschlägen zu tun, mit Zweifeln (von uns selbst und anderen) – und mit Gegebenheiten, die immer wieder Anpassung erfordern. Dafür braucht es Durchhaltevermögen.

Und einer der besten Wege für Durchhaltevermögen ist es in meinem Augen, einen Leitstern zu haben. Eine Vision. Was will ich mit meinem Geschäft errreichen? Was ist das große Ziel? Für mich selbst? Für meine Kunden? Für die Menschen um mich herum? Vielleicht sogar für die Welt als Gesamtes? So ein Leitstern ist unglaublich hilfreich in Zeiten, wo es mal nicht so einfach ist.

#7: Was würdest Du als deinen größten Fehler im Business bezeichnen?

Mir macht WordPress zu viel Spaß, so dass ich hier noch zu viel selber mache. 😉

Was ich mit dem Wissen von heute rückblickend anders machen würde?

Ich würde mich von Anfang an auf einen Bereich fokussieren und dann auch dort bleiben. Mein Fehler war, dass ich nach dem ersten Erfolg zu „breit“ in meinem Angebot gewesen und dann erst wieder zu meiner Kernkompetenz zurück finden musste.

Ich würde auch direkt von Anfang an höherpreisige Produkte anbieten. Ich habe mich am Anfang nur auf „Frontend“ Produkte im Bereich von € 27 bis € 47 fokussiert – und das macht das Ganze viel anstrengender als es sein muss. Übrigens auch für Kunden.

Und ich würde mich von Anfang an darauf fokussieren, einen Funnel aufzubauen, ein System in mein Geschäft reinzubringen und nicht von „Launch zu Launch“ zu leben.

Diese 3 Dinge würde ich heute anders machen.

#8: Viele Menschen denken „Geld ist das wichtigste im Leben“. Deine Meinung dazu?

Geld ist wichtig, keine Frage. Aber nicht das Wichtigste. Geld gehört einfach dazu. Genau so wie Liebe, Freundschaft, Gesundheit, Freiheit, Neugier, Lernen und andere wichtige Dinge.

Ich glaube, es geht nicht darum, nur möglichst viel Geld anzuhäufen. Sondern darum, so viel Geld zu verdienen, dass man:

1. Auch die Mittel hat, die man braucht, um seine Message auf die bestmögliche Weise rauszubringen. Das bedeutet, dass man sein Geschäft so gestalten kann (und auch die Gerätschaften hat), um für sich und seine Kunden das Beste zu kreieren.

2. Sich und seinen Lieben den Lebensstil ermöglichen kann, den man leben will. Zu diesem Lebensstil gehören für mich aber genau so Freiheit (also nicht jeden Tag 14 Stunden am Rechner sitzen und am Wochenende auch noch … ) und Gesundheit.

3. Vielleicht sogar Menschen helfen kann, die nicht so gesegnet sind wie wir selbst.

Zu fragen: „Was ist wichtiger: Geld oder Liebe zum Beispiel?“ ist als würde man fragen: Was ist wichtiger: Dein Arm oder Dein Bein. Es gehört alles dazu. Und jeder muss für sich einen Weg finden, wie er diese Dinge in seinem Leben ins Gleichgewicht bringt.

Denn letztlich sind wir hier, um ein erfülltes Leben zu führen. Um einen Unterschied in der Welt zu machen. Und Geld ist ein Puzzle-Stein, ein sehr wichtiger sogar, aber nicht der einzige. 😉

#9: Wie sieht dein Business 2022 aus?

Das ist eine gute Frage! 🙂 In 7 Jahren habe ich auf jeden Fall noch mehr Systeme in meinem Business eingerichtet. Es gibt noch mehr Automation. Ich habe meine WordPress Sachen abgegeben. 😉 Und natürlich erreiche ich noch viel mehr Menschen mit meiner Botschaft. Noch mehr Leichtigkeit, Energie und Sönnchen für die Welt! Yippieh! 🙂

andre-lobil-affilidays-speaker-2

Schnellfragerunde (nur kurze knappe Antworten):

#1: Apple oder Windows?
Apple

#2: IOS oder Andriod?
IOS

#3: Deine TV-Lieblingsserie?
30 Rock

#4: Dein Lieblingsbuch?
Der Erleuchtung ist es egal, wie Du sie erlangst.

#5: Dein Vorbild?
Da hab ich mehrere. 😉 Zum einen Richard Bandler, weil er es einfach in meinem Bereich zur absoluten Meisterschaft gebracht hat. Er macht Veränderungen mit einer Eleganz, die seinesgleichen sucht.

Der D. also der Thomas D. war für mich auch all die Jahre ein Vorbild, was sein Tief-Gehen und die Leichtigkeit angeht. Und ist es noch. Yippieh! 😃

Dann im Bereich des Online Marketing ist es Frank Kern, weil er es über die Jahre geschafft hat, Menschen mit seinen Sachen wirklich zu begeistern und abzuholen. Abgesehen davon, dass er natürlich „recht erfolgreich“ ist. 😉

Das sind 3 meiner wichtigsten „Vorbilder“.

#6: Facebook oder Twitter?
Facebook – was Anzeigen angeht. Zum Lesen nutze ich dann doch eher Blogs. (In Kombination mit Feedbin – auch auf dem iphone)

#7: Google Drive oder Dropbox?
Gdrive

#8: Die Beste APP auf deinem Smartphone?
Scanner Pro

#9: Dein Lieblings-Blog?
Meiner natürlich. 😉 Und der von Brenden Buchard.

#10: Sommer oder Winter?
Sönnchen! 😃

Und nun der Abschluss 🙂

Warum ist ein Besuch der Affilidays 2016 in Köln Pflicht?

Vor allem, weil jeder dort die Chance hat, Menschen aus dem Bereich des Online Marketing persönlich kennen zu lernen. Und das müssen nicht nur die Speaker sein. Auch unter den Teilnehmern sind sehr viele auch sehr erfolgreiche Marketer. Und es ist eine einmalige Chance, sich mit diesen Menschen auszutauschen und in Kontakt zu kommen.

Denn so wundervoll das Internet ist, nichts ersetzt jemals den persönlichen Kontakt. Darum sind die Affili-Days aus meinen Augen 100% Pflicht.

Davon abgesehen natürlich, dass jeder Speaker richtig guten Content raushauen wird – und wenn man nur das Wissen aus 2-3 Vorträgen umsetzt, kann man sein Business auf das nächste Level bringen.

Und zum 3. natürlich: Jede Menge Spaß! 😃

So bist Du bei den Affilidays 2016 dabei!

Die Affilidays 2016 finden am 16. und 17. April im Marriott Hotel Köln statt. Aktuell befindet sich der Ticketvorverkauf in der letzten Frühbucherphase mit ermäßigten Tickets. Hier findest Du Informationen zum Ablauf, den weiteren Speakern und kannst Dir sofort ein ermäßigtes Ticket sichern.

In diesem Artikel vorhandene Links:

1. Affilidays.com
2. Energie Quickies von Andre Loibl
3. changenow.de


Hat Dir dieses Interview gefallen?
Dann Like, Share und verteil des Interview oder diskutiere mit uns über die Kommentar Funktion!

arrow-blue-1

Ralf Schmitz

Dieser Artikel wurde von Ralf Schmitz auch Bekannt als "Der Affiliate König" veröffentlicht. Als Affiliate hat Ralf Schmitz sich in extrem Kurzer Zeit ein gigantisches Online-Business aufgebaut. Sein Unternehmen Ralf Schmitz Internetmarketing Inc., gestartet in 2006 als Einzelkämpfer, ist heute mit 5 Mitarbeitern und mehr als 1,5 Millionen Euro Jahresumsatz unterwegs. Seit 2009 lebt Ralf auf Mallorca, seit 2011 abwechselnd auf Mallorca und in Naples/Florida.

Facebook Kommentare

1 Kommentar

  1. Lars Pilawski   •  

    Geiles Interview , die Energie kommt sogar beim lesen rüber , als wenn er seine Antworten selbst geschrieben hat. Da bekommt man glatt als Außenstehender Bock auf die Affilydays.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.