Mit Text-Spinning ins Verderben stürzen

Jeder weiß, dass in unserer heutigen Zeit Content alles ist! Wer zu seinem Thema beständig neuen Content, in Form von z.B. neuen Artikeln produziert, wird über kurz oder lang sehr gute und viele Positionierungen in Suchmaschinen, wie Google oder Bing erlangen und dementsprechend neue Besucher generieren, aus denen er dann Interessenten und anschließend Kunden machen kann.

Das Wichtige dabei und da schaut gerade die bekannteste aller Suchmaschinen nämlich Google sehr penibel darauf, ist dass der Content den man produziert „unique“, also einzigartig und nicht irgendwoher kopiert ist. Google will seinen Kunden, sprich allen Leuten die im Internet nach Antworten suchen, nur die besten Ergebnisse in Form von qualitativ hohem und einzigartigen Content liefern.

Weiterlesen…

Case-Study: Macht SEO langfristig Sinn für dich als Affiliate?

SEO, oder kein SEO, das ist hier die Frage. Suchmaschinenoptimierung ist schon seit je her ein Bereich, der für reichlich Diskussionen in der Online-Marketing-Szene sorgt. Manche Leute schwören darauf, andere sagen es wäre reine Zeitverschwendung, vor allem in Zeiten von Google Pinguin, Panda und Co.

Doch was steckt wirklich dahinter? Macht SEO langfristig Sinn? Was sind die Vor- und was sind die Nachteile von Suchmaschinenoptimierung? Sollte jeder SEO betreiben oder sollte man es einfach Links liegen lassen? Das und vieles mehr werde in dieser Case-Study ans Licht bringen.

Viel Spaß dabei!

Was genau ist mit SEO gemeint?

Beginnen wir jedoch zuerst einmal mit der Begriffsklärung.
SEO (Suchmaschinenoptimierung) ist bereits über 10 Jahre alt und kommt ursprünglich aus den USA (search engine optimization). In erster Linie dient es dazu, neue als auch alte Webseiten suchmaschinengerecht zu optimieren, sodass diese von den Suchmaschinen als wichtig eingestuft und somit mit besseren Platzierungen belohnt werden – bessere Platzierungen heißt im Normalfall auch mehr relevanter Traffic, der auf unsere Seite kommt.

Man unterscheidet dabei zwischen der sogenannten On-Page- (alle Optimierungen die innerhalb der Seite vorgenommen werden) und der Off-Page Optimierung (alle Optimierungen die außerhalb der Seite vorgenommen werden).

Da Google mittlerweile einen Marktanteil von ca. 90% (man kann hier ruhig von einem Monopol sprechen) hat, wird heutzutage meist nur noch für diese eine Suchmaschine optimiert.

SEO eine Wissenschaft für sich

seo-science-wissenschaftEs gibt Dinge, die kann man nebenbei betreiben, andere Dinge, wie die Suchmaschinenoptimierung gehören jedoch nicht dazu.

Im Laufe der Jahre hat sich Suchmaschinenoptimierung grundlegend verändert. Konnte man vor einiger Zeit noch davon ausgehen, dass eine Website bereits durch die Anwendung weniger, grundlegender Optimierungs-Maßnahmen (Meta-, Titel-Tags, Backlincks, etc.), rasch auf die vorderen Plätze katapultiert wurde, ist das heutzutage leider nicht mehr so. Das hat natürlich zum größten Teil mit der Entwicklung von Google zu tun. Man weiß, dass der Suchalgorithmus von Google, der zur Bewertung und Einstufungen von Webseiten zurate gezogen wird, mittlerweile über 200 Parameter umfasst, von denen bis jetzt nur wenige sicher bekannt sind.
Googel ist dabei diesen Algorithmus ständig zu verbessern und erweitert die ausschlaggebenden Parameter konstant, das dient dazu um seinen Kunden (alle die etwas Suchen) immer die besten Ergebnisse zu den jeweiligen Suchanfragen zu liefern und dabei natürlich, durch immer besser auf die Kunden abgestimmte Angebote, optimalen Gewinn durch Werbeeinnahmen zu generieren.

Um nun wirkliche Erfolge mit SEO erzielen zu können, langt es also nicht mehr aus ein paar Sachen an der Seite zu verändern. Man muss sich genau mit der Materie auseinandersetzen, bestimmte Prinzipien verstehen und versuchen Google konstant über die Schulter zu schauen, ob irgendwo wieder etwas verändert worden ist das sich negativ auf unsere Platzierungen auswirken könnte.

Die Gefahren der Suchmaschinenoptimierung

Nachdem wir jetzt wissen, was SEO eigentlich ist und welches Know-how man benötigt um befriedigende Ergebnisse zu erzielen, würde ich jetzt gerne auf die Gefahren eingehen die Suchmaschinenoptimierung in sich birgt, wenn man sich lediglich auf diesen Bereich der Trafficgenerierung verlässt.
Vielen von euch werden schon ahnen, was jetzt kommen muss. Es gibt zwei große Feinde, die euren Top-Platzierungen im Weg stehen und somit all eure Bemühungen und Hoffnungen, die ihr in Suchmaschinenoptimierung gesteckt habt, zu Nichte machen können.

Jeder will ein Stück vom Kuchen

Egal ob SEO oder SEA (Serch Engine Advertising), man wird in der Regel eigentlich kaum Bereiche oder Nischen finden, in denen es nicht mindestens einen Konkurrenten gibt. Was sind jedoch die Auswirkungen von hoher Konkurrenz? Im Bereich SEA kann eine hohe Konkurrenz zu einem bestimmten Keyword höhere Klickpreise bedeuten, diese kann man jedoch relativ schnell umgehen, indem man seine Anzeigen zu einem anderen Keyword schaltet.

Schnelle Reaktionszeiten gibt es im Bereich SEO leider nicht. Wenn man seine komplette Seite, auf ein Keyword optimiert hat und plötzlich Konkurrenz auftritt, die konsequenter SEO betreibt als wir, wird uns diese Seite vom Thron stoßen und wir werden uns mit schlechteren Plätzen und somit mit weniger Traffic abfinden müssen.
Jetzt haben wir zwei Möglichkeiten, entweder wir betreiben weiterhin konsequente Optimierung und einen “natürlich” wirkenden Backlinkaufbau, oder wir schwenken auf ein anderes Keyword zur Optimierung um. Beide Möglichkeiten bringen einiges an Arbeit mit sich und müssen langfristig betrieben werden.

Das heißt im Klartext, wenn man eine Seite in einem hart umkämpften Markt ganz oben platzieren will, muss konstant daran gearbeitet werden. Dazu reichen selten nur wenige Wochen aus, da die Konkurrenz nie schläft und natürlich auch die vorderen Plätze für sich beanspruchen will. So ist es von außen betrachtet ein ständiges Katz und Mausspiel mit der Konkurrenz – man benötigt also jemanden der sich am besten ausschließlich um diesen Bereich kümmert.

Google aktualisiert gerne

penguin, panda, hummingbirdUnser zweiter Gegner, der zwischen uns und den Top-Platzierungen steht, ist Google selbst. Wie bereits erwähnt, ist Google ständig darum bemüht seinen Kunden ausschließlich die besten Ergebnisse zu liefern, weshalb er regelmäßig Updates durchführt, die teils dramatische Folgen für unsere Seiten haben können. Von einem auf den anderen Tag kann es gut möglich sein, dass unsere Seiten einfach um mehrere Plätze fallen oder teilweise zu bestimmten Suchbegriffen garnicht mehr auffindbar sind – weil sie durch Google´s verschärfte Kriterien nicht mehr als relevant eingestuft werden.

Damit das nicht alles so theoretisch herüberkommt, habe ich hier direkt mal eine meiner eigenen Seiten als Beispiele mitgebracht.

Hier einmal ein Google Analytics Statistik:

statistik-google-penguin-update

Die Statistik zeigt die täglichen Besucherzahlen der Seite an. Bis zum 20.10.2013 lagen diese bei ca. 300 Besuchern pro Tag. Einen Tag später sind die Besucherzahlen auf lediglich 90 pro Tag gesunken. Doch woran lag das?

Nur wenige Tage zuvor kam am 4. Oktober 2013 ein neues Google Update mit dem Titel “Penguin” heraus. Dieses Update sorgte bei vielen Seiten für teilweise sehr große Veränderungen. Websites verloren zum Teil sehr gute Platzierungen oder wurden sogar abgestraft und das alles wegen einem Update von Google. Wenn man sich jetzt einmal vor Augen hält, dass Google alle paar Monate ein Update macht und jedes dieser Updates in gewisser Weise eine Gefahr für gut platzierte Seiten darstellt, dann muss man sich doch eventuell einmal fragen, ob es sich lohnt in dieser ständig angespannten Situation verbleiben zu wollen und sich dermaßen abhängig von Google machen zu lassen…

Wer sollte für SEO zuständig sein?

Stefan Rabsch der SEO-Manager von Zalando sagte einmal dazu: “SEO ist ein Marketing-Kanal, der zeitintensiv ist und Geduld erfordert…”. Und genau das ist der Punkt. Möchte man mit SEO erfolgreich sein, muss man sich in der Materie auskennen und seine Strategien langfristig ansetzen.

Doch wer soll sich damit konsequent befassen? Wenn ein Affiliate gerade am Anfang steht, hat er meistens andere Dinge auf die er sich konzentrieren muss, als sich intensiv mit der SEO-Materie auseinanderzusetzen, schließlich will er ja möglichst rasch seine Fixkosten (Domain, Hoster, Programme, etc.) wieder reinbekommen und die ersten Erfolge sehen – und gerade haben wir ja mitbekommen, das SEO keine Sache von lediglich 5 Minuten, sondern sehr zeitintensiv ist.
Macht es also gerade für Affiliates Sinn sich damit zu befassen, oder ist es nicht schneller und effektiver Traffic zu kaufen und sich seine Liste aufzubauen? Ich denke die zweite Variante ist gerade am Anfang vielversprechender. Vor allem, wenn man sich von Anfang an eher darauf konzentriert eine Liste aufzubauen, kann sich das bereits nach sehr kurzer Zeit definitiv mehr lohnen, denn auch mit einer kleinen Liste, kann man gutes Geld verdienen.
Hat man nach einiger Zeit eine gewisse Einkommensschwelle durch das eMail-Marketing erreicht, kann es durchaus Sinn machen sich auch mit den Bereich SEO auseinander zu setzten. Doch man sollte sich gleich zu Beginn Gedanken darüber machen dafür extra jemanden mit ins Boot zu holen, denn es wird definitiv eine längere Sache und ist mit einmaligem Aufwand nicht getan.

Bei großen Unternehmen die bereits einige Zeit bestehen und genug Kapital zum Investieren haben, kann es hingegen bereits von Anfang an durchaus Sinn machen sich auf SEO zu konzentrieren – erfolgreiche Beispiele dafür wären gerade Zalando, eBay, oder Amazon. Dabei stellt sich natürlich auch wieder die Frage ob eine Inhouse-SEO Abteilung geschaffen werden soll, die sich auch mit den Produkten und allen Details auskennt, oder ob man auf externe Unternehmen zurückgreift. Diese Frage kann jedoch pauschal nicht geklärt werden.

Was ist jetzt die optimale Lösung für Affiliates?

Aus eigener Erfahrung möchte ich persönlich sagen, dass gerade am Anfang der, ich nenne ihn mal SEO-Weg, im Vergleich zur Trafficgenerierung mit anderen Methoden, definitiv anstrengender und stumpfsinniger ist. Sehr viele Dinge wie zum Beispiel Backlinks setzen müssen einfach abgearbeitet werden, was nicht immer das spannendste ist. Außerdem besteht die Gefahr, dass man gerade am Anfang bestimmte Nischen, in die man sich begibt, einfach falsch einschätzt oder die Konkurrenz zu leicht einstuft und sich über Wochen oder sogar Monate hin nichts bewegt – was für Anfänger, schnell extrem demotivierend sein kann. Ein weiterer Nachteil, den ich sehe, sind die doch sehr teuren Tools (meist Abos), die einem viele der für den SEO-Bereich wichtigen Werte zur Einschätzung der Konkurrenz und der Besucher aufzeigen. Natürlich gibt es auch hier wieder kostenlose Varianten, die einem die Arbeit jedoch oft nicht wirklich erleichtern.

Wenn ich also nochmals von vorne anfangen könnte, würde ich persönlich den “eMail-Marketing-Weg” wählen.

Ganz ohne SEO geht es nicht

Gerade erzähle ich euch noch, dass man sich lieber nicht auf SEO konzentrieren sollte und jetzt diese Überschrift?

Keine Sorge, was ich gerade geschrieben habe gilt immer noch, jedoch möchte ich euch an dieser Stelle trotzdem noch einen Tipp geben, wie man während dem Einstellen seiner Blogartikel, ganz nebenbei, noch den Grundbedarf an SEO decken kannst ohne zusätzlichen Aufwand.

Die Rede ist hier von einem kostenlosen, jedoch sehr effektivem Plugin für deinen WordPressblog, das euch dazu verhilft, jeden Artikel direkt beim Einstellen zu optimieren. Dieses praktische Plugin, nennt sich WordPress SEO by Yoast.

WordPress SEO by Yoast

In diesem Screenshot könnt ihr sehen, was dieses Plugin ganz genau macht. Nachdem ihr euren Blogartikel geschrieben habt, müsst ihr anschließend das Fokus-Keyword ausfüllen und dann euren Artikel abspeichern. Daraufhin wird euch unter dem Fokus Keyword-Feld genau angezeigt, wo euer Keyword vorhanden ist.

Dabei sind die Felder bei denen mit Grün “Yes” anzeigen wird bereits mit dem Suchbegriff versehen und die Felder mit einem Roten “no” sollten noch durch den Suchbegriff ergänzt werden.
In diesem Fall habe ich vergessen das Keyword in der Url unterzubringen, weshalb das “no” bei Seiten URL angezeigt wird. Sobald man das ergänzt hat, sollte man noch die Felder SEO-Titel und die Meta-Description ergänzen und damit wäre die Grundoptimierung euer Artikel gesichert.

Wie ihr seht, kann man sich am Anfang mit solchen praktischen Tools ein wenig auf das Thema SEO sensibilisieren, ohne sich ganz in den Bereich zu vertiefen. Die eigentliche Aufmerksamkeit sollten Affilites jedoch definitiv in eMail-Marketing stecken.

 

Arbeiten von Zuhause mit Hilfe von Affiliate-Marketing

Ist man auf der Suche nach neuen Verdienstmöglichkeiten, dann erscheint vielen das Internet als Paradies für leichte Arbeiten, mit denen sich viel Geld verdienen lässt. Ob man Emails lesen soll oder als Produkttester gefragt ist, viele Arbeiten erweisen sich bei näherem hinsehen leider keinesfalls so vielversprechend, wie sie angepriesen werden. Doch es gibt auch lohnende Arbeiten von Zuhause, wo man sich mit dem richtigen Konzept noch ein ordentliches Einkommen erschaffen kann.

Arbeiten von zuhause – als Affiliate kann die eigene Homepage zur Einnahmequelle werden

Hat man eine eigene Internetseite, dann kann diese Homepage dazu beitragen, dass man sich eine feste Einnahmequelle schaffen kann. Wer kennt nicht das ärgerliche Gefühl, wenn man auf Internetseiten mit permanenter Werbung überrascht wird. Doch gerade dieses Ärgernis kann zum Vorteil bei der Suche nach einer geeigneten Einnahmequelle werden, wenn man seine Chance auf einen guten Verdienst nutzen will. Nach der Informationssuche im Bereich des Affiliate Marketing sollte man sich über die besten unabhängigen Affiliate Netzwerke auf dem Markt einen Überblick verschaffen. Nachdem man sich aus dem zahlreichen Angebot für eine geeignetes Netzwerk entschieden hat kann man mit einem Publisher Account, einer Webseite, einem Online Shop oder mit einem Blog beim Arbeiten von Zuhause aus erste Gewinne erzielen.

Werbung im Internet – immer noch eine lohnende Einnahmequelle

arbeiten von zuhause-money-xsFür die Bezahlung der Affiliate Werbung gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kann man Cost per Click, Cost per Lead oder Cost per Order als Bezahlung erhalten und je nach beworbenem Produkt und der Hompage auf der man die Anzeigen plaziert, unterschiedliche Umsätze erzielen. Cost per Sale kann ca. 5 bis 50 % Provision einbringen, Cost per Lead bringt in der Regel von einem bis 30 Euro und wer sich für Cost per Click entscheidet, der kann in einem Affiliate Netzwerk 50 Cent bis zu einem Euro verdienen.

Natürlich muss man bei der Werbung auf der eigenen Webseite jetzt zu den geeigneten Möglichkeiten greifen, dabei erfreut sich die Bannerwerbung immer noch besonderer Beliebtheit. Will man mit Cost per Click Erfolg haben, dann eignen sich Gewinnspiele sehr gut. Jetzt beginnt die Arbeit an der eigenen Internetseite, denn es heißt die potenziellen Kunden auf die Seite zu locken, denn nur so kann das Affiliate Marketing wirklich erfolgreich werden. Natürlich wäre es toll, wenn man sich einfach nur eine Seite voller Werbung gestalten müsste, die Besucher der Webseite würden auf die einzelnen Werbeeinbleungen klicken und das Geld würde einfach so sprudeln. Doch der Internetnutzer möchte eine gut gemachte Internetseite besuchen und hier nebenbei noch mit gutem Content und passender, interessanter Werbung unterhalten werden, die Lust auf mehr macht und zum klicken animiert.

Arbeiten von zuhause – Vorteile einer Tätigkeit als Affiliate

Möchte man als Mutter neben der Kindererziehung noch Geld verdienen oder sucht man neben einer normalen Tätigkeit noch ein zweites Standbein, weil das erste Einkommen nicht zum gewünschten Leben reicht, dann ist das Arbeiten von Zuhause als Affiliate wirklich ideal. Der Vorteil eines orts- und zeitunabhängigen Arbeitens macht diese Form der Internettätigkeit für so manchen Arbeitssuchenden so interessant. Während man sich am Tage um die Familie kümmern kann, können die Abendstunden dafür genutzt werden, dass man die eigene Internetseite so optimiert gestalten kann, dass immer mehr Internetnutzer zu Besuchern und anschließend zu Kunden werden können. Auch sollte man sich nach von Zeit zu Zeit nach neuen Werbeeinblendungen umschauen, damit der Besucher der Webseite nicht  immer wieder auf den gleichen Werbebanner blicken muss. Abwechslung ist Trumpf beim Arbeiten von Zuhause, aber für den Anfang sollte man sich auf wenige wirklich gut gestaltete Werbeeinblendungen fokussieren, denn so kann wirkliches Interesse bei den Besuchern der Internetseite geweckt werden.

Möchte man seinen Lebensunterhalt mit Affiliate Marketing verdienen, dann lohnt es sich, wenn man sich auf fachmännischen Rat bei der Gestaltung der eigenen Webseite verlässt, aber auch bei der Suche des besten Affiliate Netzwerkes kann man Unterstützung gebrauchen. Ein Coach ist hierfür die beste Wahl, aber genauso kann man zu Affiliate Treffen gehen, denn hier sind die Großen der Branche vertreten, die gerne mit interessanten Vorträgen und guten Ratschlägen hilfreich zur Seite stehen wollen. Eine hervorragende Internetseite, ein gutes Affiliate Netzwerk und viele Besucher der eigenen Webseite, auch heute kann man noch gute Gewinne beim Affiliate Marketing machen.

 

 

Von Zuhause Geld verdienen mit Affiliate Marketing

Ein wichtiger neuer Kanal im Online Marketing ist das Affiliate Marketing, denn die ersten Schritte im Internetvertrieb sollten nicht riskant und auch nicht teuer sein. Gerade darum ist Affiliate Marketing das richtige Programm für Einsteiger, die von Zuhause Geld verdienen möchten. Viele Menschen träumen davon, Geld im Internet zu verdienen, mit Affiliate ist es möglich, 200 Euro am Tag und mehr zu verdienen. Viele arbeiten bereits hauptberuflich mit der neuen Marketing Strategie.

Affiliate Marketing ist Promoten im Netz

Beim Affiliate Marketing empfiehlt man Dienstleistungen oder Produkte in der virtuellen Welt und bekommt dafür Vermittlungsprovisionen. Ein kommerzieller Anbieter, auch Merchant genannt, stellt seine Werbemittel zur Verfügung und der Affiliate bewirbt das Produkt oder die Dienstleistung auf der eigenen Seite und setzt sie auch beim E-Mail-Marketing oder Keyword-Advertising ein. Über einen Affiliate Link kann der Merchant genau feststellen, woher der Erfolg stammt und bezahlt Vermittlungsprovisionen an die einzelnen Affiliate-Partner, der so von Zuhause Geld verdienen kann. Inzwischen gibt es eigene Affiliate-Netzwerke, wie Zanox oder Webgains, welche die erforderlichen Tools anbieten und auch über einen entsprechenden Affiliatestamm verfügen. So kann man ohne große Marketingmaßnahmen Erfolg versprechende Partnerschaften aufbauen und von Zuhause Geld verdienen.

promotion affiliate

Mit jedem Klick wird eine Provision ausbezahlt

Als Affiliates setzt man Werbelinks auf eigenen Internetseiten, auf Blogs, Newslettern, Feeds, Videos und auch Suchmaschinen und erhält je nach Affiliate Links die entsprechende Provision. Für jeden Klick erhält man Geld, das nennt man auch Pay per Klick und auch für Anmeldungen Pay per Lead und vor allem für jeden Kauf, Pay per Sale, erhält man die entsprechende Erfolgsprovision vom Betreiber des Programms. Dieses Partnersystem ist besonders für kleinere oder mittlere Webseiten geeignet, bei welchen eine eigene Vermarktung noch nicht in Frage kommt, die noch nicht ausgelastet sind und die durch Provisionen von Zuhause Geld verdienen möchten.

Wie schnell kann ich mit Affiliate-Marketing Geld verdienen?

Viele werden sich fragen, wie lange es dauert, bis man mit Affiliate Marketing wirklich von Zuhause Geld verdienen kann. Dafür gibt es keine genaue Antwort, das hängt immer davon ab, wie intensiv man es betreibt und wie erfolgreich die gesetzten Maßnahmen sind. Hat man bereit eine Seite, die im Netz etabliert ist, wird man schneller Erfolg haben, als wenn die Seite erst im Aufbau ist. Außerdem ist die Themenauswahl der Seite von großer Bedeutung. Technische Themen eignen sich für Affiliate besser als Berichte über Frühstücksmüsli. Je nach Netzwerk werden auch verschiedene Auszahlungsmodalitäten festgelegt. Manche Netzwerke zahlen monatlich, andere erst nach einem Vierteljahr, trotz allem eine gute Möglichkeit, wenn man von Zuhause Geld verdienen möchte.

Gewisse Investitionen sind für den Erfolg vonnöten

Natürlich muss man als Affiliate-Partner auch Zeit investieren, je mehr Zeit zur Verfügung steht, umso mehr Erfolg wird man damit haben. Auch ein gewisser Geldeinsatz ist erforderlich, so können professionelle Texte angekauft oder ein professionelles Layout erworben werden. Auch der Ankauf von Backlinks kann zu einer schnelleren Entwicklung und damit schnelleren Erfolg dienen. Wer selber Texte schreiben kann und sich mit Suchmaschinenoptimierung auskennt, kann natürlich eine Menge Geld sparen. Wer von Zuhause Geld verdienen möchte, der sollte sich auf alle Fälle das notwendige Know-how aneignen. Am Anfang passieren sicher Fehler, die später nicht mehr vorkommen. Wer mit Leidenschaft hinter seinem Projekt steht, wird sicher Erfolg haben, nicht immer soll der Gedanke an den Verdienst im Vordergrund stehen, dieser stellt sich dann ohnehin von selbst ein.

Betreiber können Affiliate-Netzwerke nutzen oder ein eigenes Partnerprogramm aufbauen

Merchants können ein eigenes Partnerprogramm aufbauen, spezielle Softwarelösungen, wie „Quality Click“ oder „Affiliate to date“ können über einen eigenen Server oder einen Application Service Provider betrieben werden. Der Vorteil liegt in der einmaligen Investition, die Affiliate Aquise ist jedoch wesentlich aufwendiger als über Affiliate-Netzwerke. Die Entscheidung, welche Strategie die jeweils beste ist, liegt an den zeitlichen und vor allem finanziellen Ressourcen der Onlinehändler.

Nebenher Geld verdienen mit Affiliate-Marketing

Hast du dich auch schon des Öfteren geärgert, wenn bei Youtube Videos oder Onlinespielen immer wieder Werbung eingeblendet wird? Öffnet sich bei dir auch bei jedem Klick ein Pop-Up und füllt deinen Bildschirm aus? Wenn dich das stört, solltest du vielleicht mal überlegen die Seiten zu wechseln und dich einfach mal darüber informieren, warum bei so vielen Internetseiten die Werbung zum Standardprogramm gehört. Solltest du nämlich auf der Suche nach einer Chance sein nebenher Geld verdienen zu können, dann wirst du die Werbung mit ganz anderen Augen sehen müssen.

Als Affiliate nebenher Geld verdienen

Fragst du dich nicht auch manchmal, warum die meisten Internetseiten Werbung für andere Unternehmen machen? Die Antwort ist ganz simpel, es bringt zusätzliche Einnahmen für die Seite. Als sogenannter Affiliate können diese Seitenbetreiber ihren Gewinn mit dieser Werbung erheblich erhöhen. Hier geht es aber nicht nur darum, dass sich die Menschen wie beim Fernsehen die Werbung nur ansehen können, hier möchte der Werbekunde, dass die Internetnutzer auf die Werbeeinblendungen klicken und dadurch auf die entsprechenden Werbeseiten weitergeleitet werden. Ziel ist es hier entweder die Email-Adresse des Besuchers zu bekommen oder direkt ein Produkt an diesen zu verkaufen – an beiden Interaktionen hat der Affiliate die Möglichkeit mitzuverdienen.

Alles beginnt mit einem Affiliatenetzwerk

Ob bei Zanox, affilinet, SuperClix, Tradedoubler oder Trade Tracker, in diesen Netzwerken findest du unzählige Produkte die du bewerben kannst. Dazu gehören große Unternehmen wie Douglas, QVC, Saturn oder Otto, aber auch weniger bekannte, kleinere Unternehmen die du alle samt bewerben kannst. Nach der Anmeldung für eines der so genannten Partnerprogramme hast du nun zahlreiche Möglichkeiten diese zu bewerben. Beispiele wären Werbemittel wie Banner oder Popups, AdClips, aber genauso Targeting oder Verbal Placement durch die du Besucher deiner Homepage auf die Partnerseiten locken kannst. Wenn du bereits einen Online Shop oder einen eigenen Blog hast, dann solltest du dir diese Chance mit der du nebenher Geld verdien kannst einmal durch den Kopf gehen lassen.

Vergütung ist nicht gleich Vergütung

vergütungNatürlich erfolgt die Bezahlung der Provision im Normalfall nach einem erfolgreichen Produktverkauf. Doch daneben existieren noch zahlreiche andere Vergütungsarten, wie zum Beispiel das so genante Pay per Click (PPC) das es dir ermöglicht bereits an reinen Klicks auf die Werbemittel Einnahmen zu erzielen. Diese Variante wird jedoch durch in der Vergangenheit immer wieder auftretende Betrugsfälle von den Unternehmen immer seltener verwendet.

Viele Unternehmen interessieren sich jedoch für die Daten der Internetnutzer die auf ihre Werbung klicken, aus diesem Grund gibt es auch die sogenannte Pay per Lead Vergütungsart. Hier wird bereits nach einer reinen Eintragung des Besuchers z.B. in einen Newsletter eine Vergütung bezahlt.

Der Start in die eigene Unabhängigkeit

Vom Großteil der Menschen wird Affiliate-Marketing gerade am Anfang neben dem Beruf durchgeführt. Dabei ist das erste Ziel der Meisten sich einen angenehmen zusätzlichen Nebenverdienst zu sichern und seinen Lebensstandard ein wenig zu erhöhen. Ist dieser Punkt jedoch einmal erreicht, kann es schnell passieren, dass sich das Online-Geschäft plötzlich von der Neben- zur eigentlichen Haupteinnahmequelle entwickelt und einem dadurch vollkommen neue Freiheiten bietet die eine normaler Angestellter niemals haben könnte.

Dazu gehören an erster Stelle das Zeit- und vor allem Ortsunabhängige arbeiten. Im Klartext heißt das soviel wie, nie wieder um 7 Uhr aufstehen, oder morgens im Stau stehen. Nie wieder mit unliebsamen Kollegen im Büro versauern und nie wieder ein Chef der einem sagt was man bis wann gefälligst zu tun hat – ein Leben nach den eigenen Vorstellungen!
Wer einmal an diesem Punk angelangt ist und diese neu gewonnene „Freiheit“ für sich entdeckt hat, der möchte so etwas nie wieder missen.

Was du brauchst!

Um erfolgreich im Affiliate-Marketing starten zu können, benötigst du nicht viel. Neben den oben genannten Partnerprogrammen für die du dich bewerben musst, benötigst du lediglich eine Internetseite oder einen richtig eingerichteten Blog eine gute Anleitung an die du dich hältst und die du Schritt für Schritt umsetzt, ein wenig Kreativität und was ganz wichtig ist, den nötigen Ehrgeiz um bis zu Schluss durchzuhalten und nicht kurz vor Schluss aufzugeben.

 

 

 

 

Schnelles Geld verdienen durch Affiliate-Marketing

Schnelles Geld im Internet zu verdienen, ist in der heutigen Zeit durchaus keine schwierige Aufgabe. Besonders das Affiliate-Marketing ist für viele Menschen eine gute Chance, um die eigene Geldbörse aufzubessern. Je nach Aufwand bietet es sich sowohl als Nebenjob als auch als hauptberufliche Tätigkeit an.

So funktioniert Affiliate-Marketing

Bevor Du damit beginnst dein erstes schnelles Geld im Internet zu verdienen, solltest Du dich genau damit beschäftigen, wie Affliliate-Marketing genau funktioniert. Prinzipiell ist es ähnlich aufgebaut wie die klassische Werbung, allerdings mit einem signifikanten Unterschied. Im Deutschen wird Affliliate-Marketing oftmals als Partnerprogramm bezeichnet, was es hervorragend beschreibt. Unternehmen suchen und bezahlen Betreiber von Webseiten dafür, dass sie neue Kunden generieren. Dazu können zum Beispiel Werbebanner geschaltet oder spezielle Inhalte kreiert werden. Der große Unterschied zur klassischen Werbung besteht jedoch darin, dass die Bezahlung nur dann erfolgt, wenn der weitergeleitete Besucher auch tatsächlich zu einem Kunden geworden ist. Reine Bannerklickzahlen spielen daher keine Rolle.

Dabei muss es sich nicht immer um einen tatsächlichen Kauf handeln. Die Angebote im Internet, bei denen Affiliate-Marketing eingesetzt werden kann, sind mittlerweile extrem vielfältig. So kann  eine Webseite mit Kreditvergleichen ebenso auf Affiliate-Marketing zurückgreifen, wie Online-Casinos oder Betreiber von Sportwettenseiten.

blogging

Voraussetzung für einen erfolgreichen Einstieg ist üblicherweise ein eigenes Webangebot mit entsprechender Internetseite. Blogs, die sich mit bestimmten Thematiken beschäftigen, eigenen sich besonders gut. Ein solcher Blog ist für Unternehmen, die in einem ähnlichen Bereich ihre Leistungen anbieten, immer sehr interessant. Hier greifen gleiche Interessen, da Leser des Blogs durchaus an den Leistungen des Unternehmens interessiert sein dürften. Um schnelles Geld über Affiliate-Marketing zu verdienen, sind solche Blogs oder thematischen Webseiten daher besonders gut geeignet.

Allerdings ist dies nicht die einzige Möglichkeit, über die Du erfolgreich sein kannst. Auch mit Hilfe der sozialen Netzwerke lässt sich in der heutigen Zeit einiges erreichen. Wer einen beliebten Twitter-Account, Web-Videokanal oder eine Facebook-Seite hat, besitzt ebenfalls die Grundlagen, um Erfolg zu haben. Im Idealfall sind mehrere dieser Webangebote vorhanden, sodass nicht nur ein einziger Kanal genutzt wird. Gerade wenn schnelles Geld verdient werden soll, ist es hilfreich, nicht nur ein Webangebot zu besitzen.

So einfach kannst Du schnelles Geld verdienen

Was Affiliate-Marketing so interessant macht, ist seine hohe Flexibilität. Du kannst praktisch von überall aus arbeiten. Einzig und allein ein Laptop und ein Internetanschluss werden benötigt. Zudem kann man sich auch den Aufwand hervorragend selbst einteilen. Idealerweise beginnt man zuerst einmal mit einem Nebenjob und kann bei Erfolg dann ohne Probleme auf eine hauptberufliche Tätigkeit umwechseln. Hast Du den Schritt zum Hauptberuf geschafft, dann wartet eine bisher nicht gekannte Freiheit auf Dich. Klassische Arbeitszeiten und Büroräume gehören der Vergangenheit an. Von jetzt an kannst Du von jedem Ort auf der Welt arbeiten und zudem die Zeit frei einteilen. Gerade Menschen, denen die klassischen 8 bis 17 Uhr Arbeitszeiten überhaupt nicht liegen und die sich nach mehr freier Gestaltung des Tages sehnen, werden die neue Freiheit zu schätzen wissen. Selbst Reisen stellen überhaupt keine Einschränkung mehr da. Solange der ausgewählte Ort über eine Internetverbindung verfügt, kann praktisch von überall auf der Welt gearbeitet werden.

laptop business

Chancen und Risiken

Wenn die Möglichkeit besteht, schnelles Geld zu verdienen, dann gibt es neben den großen Chancen oftmals auch Risiken. Beim Affiliate-Marketing stellen sich Anfänger dabei gern die Frage, ob sie selbst Geld investieren sollten. Hier muss man allerdings eine Unterscheidung treffen. Abzuraten ist generell von Investitionen, die der Tauschpartner fordert. Wenn der Anbieter Geld verlangt oder einen eigenen Kauf von Produkten voraussetzt, solltest Du in jedem Fall davon Abstand nehmen.

Bei der Suche nach den richtigen Partnern solltest Du zudem darauf achten, dass diese aus Deutschland stammen und ein ordnungsgemäßes Impressum auf der Webseite vorhanden ist. Dies kann Dir bei der Bewertung der Seriosität schon erheblich weiterhelfen. Auch bietet sich die Nutzung von Netzwerken an, gerade wenn schnelles Geld verdient werden soll.

Damit die Sache ein Erfolg ist, kann es sich allerdings trotzdem lohnen, einige Investitionen vorzunehmen. Vor allem die Inhalte und die Reichweite der Webseite sind ein wichtiger Erfolgsfaktor. Daher ist es sicherlich keine schlechte Idee, in diesen Bereich zu investieren. Allerdings bedeutet dies nicht, dass man nur mit Geld erfolgreich sein kann. Durch die niedrigen Anfangskosten und tolle Provisionsangebote kannst Du auch ohne viel Geld in kurzer Zeit tolle Ergebnisse erzielen.

5 weitere Gründe die Affilidays 2014 am 12. und 13. April in Neuwied zu besuchen!

In weniger als 3 Wochen ist es soweit. Die 2. Affilidays Network Convention startet in Neuwied mit einem Hammer-Programm. Weiter unten finden Sie noch mal den exakten Zeitplan für das Wochenende.

Wie im Video erwähnt, hier die weiteren 5 Gründe (es gibt natürlich noch Tausende mehr :-)) warum die Affilidays 2014 ein Pflichttermin sind:

Grund 1) – (Ohne mich loben zu wollen) Mein eigener Vortrag mit dem Thema „Das perfekte Laptop Business“

7 Jahre sind es nun schon. 7 Jahre in denen ich erfolgreich Onlinemarketing und hier speziell Affiliate-Marketing betreibe. Affiliate-Marketing in beide Richtungen – sehr, sehr viel als Affiliate, aber auch als Vendor mit einem hervorragenden Partnerprogramm.

Allerdings bin ich auch seit 7 Jahren auf der Suche nach dem wirklich „perfekten“ Onlinemarketing. Hierbei meine ich nicht unbedingt Millionen, die man verdienen möchte. Ich spreche von einem *super* einfachen Business ohne großen Aufwand, ohne Technik und mit einem maximalen Aufwand von 2 Stunden pro Tag. Geld ist nicht alles auf dieser Welt, aber man benötigt es um die Welt erkunden zu können ohne dabei auf jeden Cent zu achten.

Kein aufwendiges Produkt gestalten, nicht laufend neue Emailtexte schreiben müssen und schon gar nicht Support machen zu müssen.

3 Jahre habe ich nun gebraucht, um das zu perfektionieren. Ich habe es geschafft! Und „Das perfekte Laptop Business“ werde ich auf den Affilidays enthüllen. Ich erzähle exakt wie das funktioniert und warum es funktioniert. Ohne eigene Webseite, ohne Emailmarketing, ohne Technik und für jeden egal welchen Alters, egal ob man 7 Jahre oder 70 Jahre alt ist.

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Grund 2) 25 Jahre jung, weiblich und mit Namen Laura Geisbüsch

Laura ist meine Tochter und wird das erste Mal auf der Bühne stehen. Vor 8 Monaten hat sich Laura mit einem Kopfsprung in das Abenteuer Onlinemarketing gestürzt. Was konnte sie in dieser Zeit erreichen? Was hat sie verdient? Ist das „eigentliche“ Experiment ein Erfolg oder ein Flop?

Alles Fragen die Laura in ihrem Vortrag offen und ehrlich beantworten wird. Sie legt knallhart ihre Zahlen auf den Tisch, spricht Probleme an und Dinge die offensichtlich immer funktionieren.

Zudem ist mir aktuell kein Event bekannt bei dem eine so junge Frau ein solches Experiment öffentlich durchzieht und sich dann auch noch auf die Bühne traut. Im Onlinemarketing, zumindest im Bereich der digitalen Infoprodukte, ist es eher die grandiose Ausnahme, dass sich eine Frau auf die Bühne traut und ihre Erfahrungen so offen wiederspiegelt.

Das wollen Sie verpassen?

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Grund 3) Logischerweise alle anderen Speaker (ich kann leider nicht jeden einzeln ausführlich beschreiben, sonst bin ich ja nach den Affilidays noch am schreiben :-))

Jack Bosch reist aus den USA an, Ben Ahlfeld, Thomas Klußmann, Pascal Feyh, Mario Wolosz mit seinem Vortrag „15 Ninja Techniken für mehr Umsatz“, Danny Adams, Sam Hänni erklärt uns wie wir eine profitable Nische finden, Daniel Dirks, Mario Burgard und einer der anerkanntesten Affiliate-Marketing-Experten im deutschsprachigen Raum mit Namen Markus Kellermann. Markus wird uns verschiedene Strategien zeigen, wie wir sehr gute und starke Affiliates finden können und auf was wir beim eigenen Partnerprogramm achten müssen.

Diese Namen verraten eigentlich jetzt schon WIE GUT die Affilidays werden!

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Grund 4) 210 Menschen die positiv Onlinemarketing verrückt sind, ja regelrecht geil darauf sind und Networken möchten!

Networking, Kooperationen und persönliche Gespräche das ist Grund Nr. 4. Meine Besten Kooperationen der letzten 7 Jahren, habe ich auf solchen Events gemacht. Im persönlichen Gespräch geht viel viel mehr und leichter von der Hand, als wenn man das ganze Jahr nur auf der Couch sitzt. Online ist genial, aber an manchen Stellen muss man auch raus in die reale Welt. Dahin wo sich die realen und richtigen Personen für Ihr Business befinden. Besser als auf solchen Events kann es nicht gehen!

1,2 Millionen Euro im letzten Jahr! Bei den letzten 3 Launches jeweils mehr als 230.000 Euro Umsatz an nur einem Wochenende! Das war nur möglich durch die Kooperationen, die ich auf diesen Events wie Affiliate-TactiXx, Internet-Marketing-Kongress u.v.m. schließen konnte. Face to Face und nicht von der Couch aus!

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Grund 5) Nicht nur die Speaker werden in Neuwied anwesend sein

Nein auch viele, viele weitere Onlinemarketer aus allen Bereichen. Ich darf hier natürlich keine komplette Gästeliste veröffentlichen 🙂 aber ein paar Namen kann ich schon nennen. Unter anderem sind Kollegen anwesend, die am Wochenende noch im Rahmen von Richard Branson in Hamburg gesprochen haben. Aber wie schon erwähnt auch aus vielen anderen Branchen wie NLP, Motivation, Verkauf, Telefonsales etc.. Unter anderem z.B. Andre Loibl, Pascal Schildknecht, Dejan Novakovic, Gordan Kuckluck. Das wird Networking pur mit den Besten der Branche. Wenn das kein Grund ist diese Leute mal persönlich kennenzulernen…!

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Grund 6) Da fällt mir noch ein Grund ein. Der Moderator. Christoph Gruhn – Freund und Kollege

Schon im letzten Jahr hat Christoph die Affilidays auf Mallorca als Moderator bereichert und das Publikum immer wieder mit kleinen Storys zum lachen gebracht. Locker, bissig, gesellig und für jeden Talk zu haben, ist auch Christoph ein Grund die Affilidays zu besuchen.

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Wenn diese Gründe nicht ausreichen, hier sind noch ein paar weitere ….

Wenn die immer noch nicht reichen, ja dann kann ich wirklich nicht mehr weiterhelfen. Dann sehen wir uns vllt. irgendwann, irgendwoanders auf dieser Welt. Aber für Ihr Business ist es DEFINITIV eine verpasste Chance!

Achja fast vergessen. Es gibt auch noch jede Menge Preis auf den Affilidays zu gewinnen. Überraschung 🙂

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

Zeitplan der Affilidays 2014

Zeitplan der Affilidays 2014

Zeitplan der Affilidays 2014

Punkt Affilidays – hier sofort und schnell Karte sichern

10 Bücher zum Thema Affiliate-Marketing, die Sie nicht verpassen dürfen!

Affiliate Marketing für Anfänger

Ganz wie in alten Schulzeiten – Lernen, lernen, lernen!

Wer erfolgreich sein will, ganz egal in welchem Bereich, muss mit der Zeit gehen, ständig dazu lernen und bereit sein sich persönlich auf allen Ebenen weiterzuentwickeln. Dabei ist es in erster Linie ganz egal auf welche Art und Weise, ob durch Podcasts, Seminare/Webinare, Kurse oder die guten alten gedruckten Bücher.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen genau für diesen Zweck meine absoluten Top Buch Empfehlungen rund um das Thema Affiliate-Marketing geben, die Sie sich auf jeden Fall zu Gemüte führen sollten.

10 Bücher zum Thema Affiliate-Marketing

Deutsch

e-mail-marketing-das-umfassende-praxis-handbuch-rene-kulka1. E-Mail-Marketing: Das umfassende Praxis-Handbuch
Starten möchte ich mit dem Buch von René Kulka „E-Mail-Marketing: Das umfassende Praxis-Handbuch“. In dem Buch von René wird, wie der Name schon verrät, alles rund um das Thema Email-Marketing behandelt. Angefangen mit dem Aufbau von Email-Verteilern, über die Gestaltung der einzelnen Autoresponder und Newsletter, bis hin zur eigentlich Auswertung und Optimierung der Ergebnisse. http://amzn.to/1lFf03J

erfolgreiche-websites-seo-sem-online-marketing-usability

2. Erfolgreiche Websites: SEO, SEM, Online-Marketing, Usability
Als Nächstes sollte an dieser Stelle das Buch „Erfolgreiche Websites“ von Esther Düweke und Stefan Rasch genannt werden. SEO, SEM, Online-Marketing und vieles mehr, was uns hilf, dass unsere Seite eine gute Sichtbarkeit besitzt, Massen an Traffic abbekommt und dadurch saftige Profite abwirft. http://amzn.to/1iwMXyM

 

Online-Marketing_Tipps und Hilfen für die Praxis3. Online-Marketing: Tipps und Hilfen für die Praxis
Ein weiteres Buch das dem Leser einen umfangreichen Überblick zum Thema Online Marketing verschafft, ist das Buch „Online-Marketing: Tipps und Hilfen für die Praxis“ von Michael Bernecker und Felix Beilharz. In diesem Werk wird neben dem Thema Email-Marketing auch auf den Bereich Suchmaschinen-Optimierung und Suchmaschinen- Marketing eingegangen. http://amzn.to/1g0tQMl

Online-Marketing mit Google - Mit SEO und SEA werden Sie gefunden4. Online-Marketing mit Google – Mit SEO und SEA werden Sie gefunden
Google ist und bleibt einer der wichtigsten Faktoren im Online-Marketing, ganz egal ob es um den Bereich Suchmaschinen-Optimierung oder aber um das Suchmaschinen-Marketing mit Google geht. Um richtige Entscheidungen in den beiden genannten Bereichen zu treffen, ist es unerlässlich sich näher mit Google auseinanderzusetzen. Genau an dieser Stelle schafft das Buch von Guido Pelzer, und Mirko Düssel Abhilfe. http://amzn.to/1bvvEcm

 

Affiliate Marketing Insights5. Affiliate Marketing Insights
Wer aktuelle Berichte, Trends, wirkliche Insider-Tipps und tiefe Einblicke in die Affiliate-Branche erhalten möchte, dem ist dieses Buch von Markus Kellermann auf jeden Fall ans Herz zu legen – zahlreiche Praxis- und Erfahrungsberichte von erfolgreichen Affiliates. http://amzn.to/1cTx2Zu

100 experten online marketing6. 100 Experten Online Marketing
Ein weiteres Buch das viele Insights und spanende Fachartikel rund um den Bereich Online-Marketing bietet, ist das Buch „100 Experten Online Marketing“ von Timo Hagenow. 100 Experten mit jeweils 100 Fachbeiträgen, die das erste Mal ermöglichen die wahre Reichweite von Online Marketing zu erfassen. http://amzn.to/1lFfvuG

 

Erfolgsrezept Internet-Einfach zu mehr Umsatz-Zeit und Freiheit7. Erfolgsrezept Internet: Einfach zu mehr Umsatz, Zeit und Freiheit
Das letzte Buch aus dem deutschsprachigen Raum, das ich gerade Anfängern ans Herz legen möchte ist das Buch „Erfolgsrezept Internet“ von Johan Fischler. Leicht und verständlich werden Themen wie eigene Webseite und Onlinestrategien erklärt und durch hilfreiche Checklisten ergänzt. http://amzn.to/1b7X0um

Englisch

The Complete Guide to Affiliate Marketing on the Web-How to Use It and Profit from Affiliate Marketing Programs8. The Complete Guide to Affiliate Marketing on the Web: How to Use It and Profit from Affiliate Marketing Programs
Wer die Prinzipien hinter Affilaite-Marketing verstehen und sich diese aneignen möchte, der sollte auf keinen Fall dieses Buch verpassen. In seinem Buch hat der Autor Bruce C. Brown einiges an Erfahrung aus seinem Beruf als Affilate Manager, gerade für Anfänger im Bereich Affiliate-Marketing sehr detailliert und verständlich dargestellt. http://amzn.to/1ewXY3J

 

Epic Content Marketing-How to Tell a Different Story-Break through the Clutter-and Win More Customers by Marketing Less9. Epic Content Marketing: How to Tell a Different Story, Break through the Clutter,
and Win More Customers by Marketing Less

Wer im Affiliate-Marketing du Produkte anderer sowie seine eigenen Produkte richtig vermarkten will, für den ist es zwingend notwendig gute und vor allem spannende Texte zu schreiben und den Leser in eine andere Welt zu versetzten. Mit diesem Buch von Joe Pullis, hat meine dafür einen guten Leitfaden gefunden. http://amzn.to/1g0uRUX

 

Internet Riches-The Simple Money-Making Secrets of Online Millionaires10. Internet Riches: The Simple Money-Making Secrets of Online Millionaires
Zum Schluss möchte ich noch kurz da Buch „Internet Riechers“ von Scott Fox vorstellen. Dieses Buch bietet interessierten Leuten einen guten Überblick und Einstieg in die Thematik Geld verdienen durch das Internet. Themen, die behandelt werden, sind die Wahl der richtigen Domain, alles rund um das eigene Produkt, Email-Marketing und Pay per Click. http://amzn.to/1iwNLUc